Daytrading für Anfänger erklärt - Schnelles Geld verdienen?

Auf dieser Seite bekommen Sie professionelle Informationen über das Thema Daytrading und eine ausführliche Erklärung wie es funktioniert. Viele Anfänger stolpern über diesen Begriff und wollen den Handel an der Börse erlernen. Intelligentes Trading zeigt Ihnen alle Vor- und Nachteile des kurzfristigen Handelns mit den Finanzmärkten. Zusätzlich bekommen Sie spezielle Tipps zum erlernen dieser Methode.
  • Börsenhandel in kurzfristigen Zeiteinheiten

  • Schließung aller Positionen am Ende des Tages

  • Trading für ein monatliches Gehalt

  • Großes Potential in jedem Markt


Was bedeutet Daytrading?

Im Internet kursieren viele Falschinformationen im Bereich "Trading". Auf für das Thema Daytrading gibt es verschiedene Definitionen bzw. verschiedene Meinungen über das Thema. Auf dieser Seite bekommen Sie die professionellen Informationen.

Unter Daytrading versteht man das tägliche Handeln an der Börse. Es wird hierbei versucht soviel Gewinn wie möglich an einem Tag zu machen. Man lässt keine Positionen über Nacht offen und fängt täglich an den Markt neu zu analysieren und neue kurzfristige Positionen zu eröffnen. Es ist ähnlich wie ein normaler Job bei dem man feste Arbeitszeiten hat. Manche Trader handeln zum Beispiel nur die amerikanischen Börsenzeiten ab 15:30 Uhr. Das kann hierbei unterschiedlich von Trader zu Trader ausfallen. Daytrader bewegen sich meistens in kleinen Zeiteinheiten an der Börse. Es wird versucht immer wieder kleine Bewegungen mitzunehmen und seinen Gewinn zu erhöhen. Es ist meistens ein sehr schnelles Verkaufen und Kaufen bei dem starke Konzentration gefordert ist. Diese Methode kann auf jedes beliebige Asset angewandt werden. Professionielle Händler haben ihre eigene Taktik mit einer bestimmten Trefferquote im Durchschnitt. So erarbeiten sie sich ein Einkommen pro Tag/Woche/Monat.

Warum Daytrading manchmal schwierig sein kann

Es kursieren viele verschiedene falsche Informationen über das Daytrading im Internet. Den Tradinganfängern wird versprochen, dass es Möglich ist jeden Tag eine große Summe Geld am Markt zu verdienen. Das ist genau angepasst auf die Träume einiger Menschen, welche mit dem Börsenhandel beginnen wollen. Bestimmte "Coaches" spielen genau auf die Emotionen der Menschen an, um mehr von ihren eigenen Coachings zu verkaufen. Es ist nicht möglich jeden Tag immer wieder viel Geld zu verdienen mit einem Markt bzw. an der Börse. Besonders muss man hier im Daytrading aufpassen. Der Markt gibt ihnen die Chancen zu handeln und nicht Sie schreiben dem Markt vor, wann sie handeln können. Wenn Sie dies trotzdem machen, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Sie Geld verlieren werden.

Gemeint damit ist, dass man nicht jeden Tag Geld verdienen kann, weil es auch zu Verlusten am Markt kommt. Als Händler sollte man die Verluste begrenzen und die Gewinne ausbauen.

Achten Sie auf die Volatilität beim Daytrading - Konzentration auf mehrere Assets

Kommen wir zum Grund, warum es eine schlechte Idee ist, jeden Tag Daytrading in einem gleichen Asset machen zu wollen. Das Problem ist, der Markt bewegt sich zu wenig. Die Volatilität im Markt fehlt. Die meisten Assets bewegen sich pro Tag unter 1%. Statistisch gesehen bewegt der Markt sich im Durchschnitt nur an einem von 5 Tagen sehr stark. Deswegen ist es der falsche Ansatz, jeden Tag Daytrading in einem bestimmten Asset machen zu wollen. Der Markt wird Ihnen zeigen wann Sie kurzfristig investieren können. Es ist sehr schwierig Einstiege bei einem Markt zu finden, der sich kaum bewegt.
Links im Bild sehen Sie den deutschen Aktienindex DAX. Es ist der Tageschart zu sehen, eine Kerze geht einen Tag lang. Schauen Sie sich selbst die verschiedenen Charts an. Sie werden sehen, im Durchschnitt bewegen sich die Assets nur zu 20% stark. Die Volatilität ist begrenzt. Der größte Schwachsinn auf der Welt ist es zu behaupten, dass man jeden Tag ein Asset profitabel daytraden kann. Ein kleiner Blick auf die Charts verrät, dass es nicht funktioniert. Der Markt gibt ihnen vor wann man kurzfristig investieren kann. Auf dieser Seite bekommen Sie weiterhin mehrere Tipps für erfolgreiches Daytrading.

Intelligentes Trading betreibt selbst diese Methode, um die perfekten Einstiege in einen größeren Trend zu bekommen. Schaffen Sie es den Kurs in den kleinen Zeiteinheiten gut zu erwischen, dann kann dies ein sehr gutes Risiko/Gewinn Verhältnis geben.

Daytrading lernen für Anfänger mit einem kostenlosen Coaching

Intelligentes Trading empfiehlt Anfängern das kostenlose Coaching von Profi-Trader Koko Petkov. Sie bekommen eine 8 teilige Videoserie, die Sie optimal auf den Börsenhandel vorbereitet. Koko Petkov ist einer der wohl bekanntesten Daytrader in Deutschland. Er selbst handelt täglich verschiedene Assets wie Gold, Dax30 oder den Euro. Mit dem Börsenhandel hat er es nach langer harter Arbeit zum finanziellen Erfolg und Freiheit geschafft. In dem Videocoaching verrät er das Geheimnis wie man nachhaltig Geld an der Börse verdienen kann. Sicheren Sie sich jetzt kostenlos die 8 Videos. Sie bieten einen großen Mehrwert für Einsteiger und Fortgeschrittene. Das Angebot kann jederzeit vorbei sein.
daytrading

Die wichtigen Fakten über das Daytrading - Vor- und Nachteile

Niedrige Volatilität ist der Feind des Daytraders

Halten Sie Ausschau nach starken Bewegungen im Markt. Je größer die Bewegungen sind, desto mehr Geld kann man verdienen. Starke Bewegungen finden bei Nachrichten oder Events statt. Auch Börseneröffnungen können gute Einstiege bieten.

Niedrige Gebühren für das Daytrading

Durch das Online Trading sind die Gebühren für Finanztransaktionen sehr stark gesunken. Bei Brokern ist es möglich mit wenigen Euro Gebühren pro Lot zu handeln.

Einstiege auf den größeren Trend suchen

Mit dem Daytrading kann man optimal Einstiege in den größeren Trend suchen. Große Trends dauern im Durchschnitt mehr als 3 Monate. Sie können in den kleinen Zeiteinheiten Einstiege suchen und somit den Gewinn maximieren.

Der Markt zeigt Ihnen die Chancen für das Daytrading

Schreiben Sie dem Markt niemals vor, wann Sie gewinne machen möchten. Der Markt zeigt Ihnen, wann sie Gewinne machen können. (z.B. bei hoher Volatilität)

Lassen Sie sich ausbilden von einem Coach für den maximalen Erfolg

Ohne Wissen mit dem Daytrading anzufangen wird Sie sehr wahrscheinlich sehr viel Geld kosten. Lassen Sie sich coachen von einem Profi-Trader, um kritische Anfängerfehler zu vermeiden.

Die top 3 Broker mit günstigen Gebühren für das Daytrading

Intelligentes Trading empfiehlt Ihnen die 3 Top Broker in der Branche. Nach vielen Tests und Erfahrungen stehen die Sieger mit den besten Konditionen und günstigsten Gebühren für Trader fest. Unter dem Punkt "Broker vergleich" finden Sie weitere gute Unternehmen. Die Broker wurden vielfältig getestet und stellen den optimalen Schutz für Ihr Kapital da. Sie sind reguliert und lizenziert. Desweiteren gibt es dort extra spezielle Angebote für das Daytrading. Lesen Sie sich jetzt die Test- und Erfahrungsberichte durch.

Erhöhte Volatilität für das Daytrading

In diesem Video zeige ich Ihnen einen Trick zur Bestimmung erhöhter Volatilität. Der ATR (Average True Rande) Indikator zeigt ihnen die Standardabweichungen vom normalen Kursdurchschnitt. Steigt dieser Indikator, befindet sich erhöhte Volatilität im Markt. Daran kann man auch sehen, dass es nur ca. im Schnitt an einem von 5 Tagen erhöhte Volatilität gibt.

Dieser Indikator eignet sich hervorragend die Volatilität im Markt zu bestimmen. Die besten Ergebnisse kann ein Trader mit einer starken Bewegung im Markt erreichen. Eine volatile Phase kann in der Regel auch mehrere Tage anhalten. Dies ist ein entscheidender Vorteil für Daytrader. Suchen Sie sich die Assets mit starken Bewegungen heraus. Zusätzlich gibt es auch spezielle Assets bei denen die Volatilität normalerweise sehr hoch ist. Das Forexpaar USD/JPY hat zum Beispiel im Durchschnitt stärkere Volatilität als andere Forexpaare. Der ATR Indikator ist in den meisten Tradingplattformen integriert und mit wenigen Klicks einfügbar. Intelligentes Trading empfiehlt Ihnen dafür die Trading Software Metatrader. Diese sehen Sie auch links im Video. Mit Ihr können Sie optimal die Charts nach Ihren Vorstellungen analysieren.

daytrading

Die Strategie für das Daytrading

Viele Anfänger sind auf der suche nach der besten Daytrading Strategie. Es gibt tausende verschiedene Strategien, die Ihnen zum Erfolg verhelfen sollen. Das Problem hierbei ist, dass 99% dieser Strategien nicht funktionieren. Es verlieren nicht umsonst 90% der Teilnehmer am Markt ihr Geld innerhalb von wenigen Tagen. Intelligentes Trading hat seine eigene Strategie entwickelt mit der man optimal Daytrading oder auch langfristiges Trading machen kann. Sie ist universell anwendbar auf jedes Asset und auf jede Zeiteinheit. Intelligentes Trading ist davon überzeugt, dass jeder Trader seine eigene Strategie entwickeln sollte. Erfahrungen an der Börse und das richtige Coaching spielen hier auch eine große Rolle. Anfängern sowie Fortgeschrittenen wird die "Sichere Trading Formel" empfohlen. Koko Petkov bereitet Sie professionell auf den Börsenalltag mit seinem Wissen vor. Er selbst ist einer der bekanntesten Daytrader und Coaches im Finanzbereich. Klicken Sie unten auf den Button, bevor das Angebot zur "Sicheren Trading Formel" vorbei ist.

Daytrading mit Binären Optionen? - Die Vorteile

Binäre Optionen können eine echte Alternative zum bekannten >Daytrading sein. Der Vorteil ist hierbei, man kann eine hohe Rendite von über 90% erwirtschaften auch bei niedriger Volatilität. Bei Binären Optionen sind Sie nicht an starke Bewegungen gebunden. Es reicht ein Punkt Bewegung, um im Gewinn zu landen. Sie haben die Chance einen bestimmten vorgegebenen Gewinn in einer bestimmten Zeit zu machen. Kommt der Kurs über Ihren Einstiegspunkt, gewinnen Sie eine saftige Rendite. Dass klingt sehr verlockend. Auf der folgenden Seite "Binäre Optionen" habe ich eine komplette Zusammenfassung über dieses Finanzprodukt geschrieben. Binäre Optionen eignen sich gut dafür Daytrading zu praktizieren, da sie auf kurzfristige Erfolge ausgelegt sind. Es gibt die Möglichkeit Optionen zu kaufen mit nur 60 Sekunden Dauer.

Überlegen Sie außerdem, ob das Handeln in kurzfristigen Zeiteinheiten das Optimale für Sie ist. Aus meiner Erfahrung ist es viel schwerer in kleineren Timeframes konstant profitabel zu sein, da zu schnelle und unberechenbare Bewegungen gibt. Mehr dazu können Sie auch auf der Seite "Tradingfehler" nachlesen.